Start » Aktuelles » Allgemein » #Lebenskennerblickpunkt: Ich freue mich, mich zu sehen!

#Lebenskennerblickpunkt: Ich freue mich, mich zu sehen!

Nachdem wir lächelnd aus dem Bett gestiegen sind, vertiefen wir das Lächeln vor dem Badezimmerspiegel. Eine schwierige, beinharte Übung, die Ihnen aber helfen wird, sich in Ihrem Selbst und in Ihrer Anerkennung sich selbst gegenüber anzunehmen.

Nehmen Sie sich als Vorbereitung 3 Minuten Zeit und stellen  sich vor, wie Sie vor einem Spiegel stehen und sich ansehen. Freuen Sie sich, dass Sie sich sehen!

Gehen Sie nun in Ihr Bad. Schauen Sie in den Spiegel, lächeln Sie sich vielleicht dabei an, erwecken Sie Ihr Herz dabei und weichen Sie nicht Ihrem Blick aus. Sehen Sie sich ganz tief in die Augen, so lange, bis Sie sich freuen, dass Sie diesen Menschen, der Ihnen hier entgegenblickt sehen.

Sie können sich auch ein Schild machen mit Ihrer schönsten Schrift:

ICH SCHAUE SO LANGE IN DEN SPIEGEL BIS ICH MICH FREUE, MEIN GEGENÜBER ZU SEHEN.

Bringen Sie dieses Schild in Augenhöhe an und schauen Sie sich mindestens 2 Minuten oder 20 Atemzüge lang in die Augen.

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*